Die Daten aus der Datenbank sind in Tabellen enthalten, in Spalten und Zeilen aufgeteilt.
Wir haben Ansichten über die Tabellen definiert. Diese stellen spezielle Untermengen der
ursprünglichen Tabelle dar.

Auf den meisten Tabellen sind ein oder mehrere Verzeichnisse festgelegt, um die Suchen darauf zu
beschleunigen. Bitte lese das Archiv Intro Hilfsseite für mehr Informationen
um die Verzeichnistypen.

Funktionen und gespeicherte Prozeduren benötigen eine Anzahl von Parametern, und führen eine
vorher definierte Kommandosequenz aus. Für gewöhnlich sind ihre Namen vorangestellt von
f oder sp, wie bei fPhotoStatus oder spGetFiberList.

Die Tabelle SDSSConstants enthält die meisten Parameter, die für die SDSS von Bedeutung sind.
Ihre Werte können angezeigt werden, indem man auf den Link in dem linken Feld klickt.

Die Tabelle DataConstants enthält die meisten Kennzeichenbits und durchgezählte Anzahlen,
die wichtig für die SDSS sind. Ihre Werte können angezeigt werden, indem man auf den Link im
linken Feld klickt. Es gibt viele Zugriffsfunktionen, um Deutungen zu machen und
die vor und rück Umwandlungen einfacher zu gestalten. Sie werden angezeigt, wenn du auf die
einzelnen aufgezählten Felder schaust.

Klicke auf das [+] Zeichen vor den Kategorien auf der linken Seite, um eine erweiterte Ansicht zu erhalten,
auf das [-] Zeichen, um die Liste zu verbergen, auf den Namen, um eine Zusammenfassung zu sehen, und auf die einzelnen
Objekte, um ihre genaue Beschreibung zu erhalten.

Gib ein Schlüsselwort in das Suchkästchen oben ein, und drücke Enter oder den Go Knopf
, um durch die Beschreibungen und Einheiten zu suchen, die in der Datenbank gespeichert sind.

Das Symbol , das an verschiedenen Stellen der Dokumentation erscheint deutet einen Link an,
um die Werte von verschiedenen Kennzeichen und durchnummerierten Konstanten nachzuschlagen.